Sauerkraut, selber machen

Sauerkraut herstellen

Sauerkraut entsteht, indem frischer Weißkohl milchsauer vergoren wird. Die Milchsäuregärung ist ein Fermentationsprozess, bei dem der Zucker im Kohl durch unbedenkliche Bakterien in Milchsäure umgewandelt wird. Dadurch erhält der Kohl nicht nur seinen charakteristischen mild-säuerlichen Geschmack, sondern wird auch haltbar gemacht.

Sauerkraut herzustellen ist recht einfach und man benötigt nicht viele Zutaten dazu.

Zutaten:
Weißkohl fein geschnitten oder gehobelt
10-12 gr. jodfreies Salz /kg Kraut
1 Teel. Wacholderbeeren/kg Weißkraut
1 Sauerkrautstande aus Ton mit Wasserrand oder Schraubgläser
1 gefüllte Plastikwasserflasche

Zubereitung:
Das Weißkraut wird abwechselnd mit Salz und Beeren eingeschichtet in die Tonstande. Nach jeder Lage kann mit Hilfe der Wasserflasche gestampft werden. Die letzten Schicht mit den dazugehörigen  Steinen bedecken. Wichtig ist nun den Wasserrand gründlich sauer zu machen und mit dem Deckel verschließen. Den Rand mit Wasser füllen. Nun die Stande an einen gleichmässig warmen Ort stellen.

Nach 4 Wochen ist die Fermentierung (Gärung) abgeschlossen und man kann das Sauerkraut genießen.

Landfauen Tip: Sauerkraut schmeckt nicht nur zu Kesselfleisch, Blut und Leberwürste oder Schäufele, sondern auch zu Fisch oder als Quiche ist Sauerkraut zu empfehlen.

ExtraTip: Sauerkraut enthält viel Vitamin C und ist gut für die Verdauung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s