Kartoffelgratin mit Bärlauch

Zutaten:

500 gr. Kartoffeln
200 ml Sahne
200 ml Milch
200 gr Bärlauch
Salz, Pfeffer
Etwas Käse

Zubereitung:

Den Bärlauch, waschen und trocken schütteln, klein hacken. In eine Auflaufform, die Sahne und Milch geben. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Den klein geschnittenen Bärlauch unterrühren. Die Kartoffeln waschen, schälen und in dünne Plättchen hobeln. Die Kartoffeln in die Sahne-Milch-Bärlauchmasse geben und unterrühren. Kurz vor Ende der Backzeit mit Käse bestreuen

30 Min bei 200 grad im Backofen backen.

Landfrauen-Tipp: Lässt sich super vorbereiten und schmeckt klasse.

Gratin vorbereiten

Bärlauch-Pesto

Zutaten:

200 gr. Bärlauch
50 gr. Pinienkerne
100 gr Parmesan
250 ml Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Bärlauch waschen und in der Küchenmachine zerkleinern. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten. Wenn die Pinienkerne kalt sind, zum Bärlauch in die Maschine geben und ebenfalls zerkleinern. Salzen und Pfeffern und das Olivenöl zugeben. Zum Schluß den Parmesan ebenfalls in die Küchenmaschine geben und alle vermischen.

Nun in Gläser abfüllen und mit einer leichten Schicht Olivenöl bedecken. An einem kühlen dunklen Ort aufbewahren.

Landfrauen-Tipp: Zu gekochten Spagetti ein schnelles und leckeres Essen.

Bärlauch-Salz

Zutaten:

50 gr. frischen Bärlauch
250 gr grobes Meersalz

Zubereitung:

Den frischen Bärlauch waschen und trocken tupfen. Mit dem Pürierstab oder der Küchenmaschine zerkleinern. Dann das Meersalz darunter mischen und noch einmal rühren. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und das Bärlauchsalz darauf verteilen. Bei Gutem Wetter in der Sonne trocknen lassen und gelegentlich mischen.

Dauer ca 1,5 Tage. Das trockene Salz kann mit einem Wellholz zerkleinern werden sollte es zusammenkleben, anschließend in Gläser füllen.

Landfrauen-Tipp: Eignet sich  hervorragend zum Würzen von Salaten.

Bärlauch Zeit

Bärlauch ist eines der ersten Wildkräuter im Frühling, gesund und köstlich.

Im Frühling beginnt wieder die Bärlauchzeit. Beim Sammeln des wilden Knoblauchs ist jedoch Vorsicht geboten. Mehr hier (Brigitte)

Bärlauch sammeln

Man sollte beim Pflücken immer daran denken: Bärlauch ist eine Wildpflanze und auch, wenn die Bestände groß sind, auch andere Menschen wollen etwas davon ernten … und was zu Aufpassen bei Ernten – mehr darüber

Rezepte für:

Kartoffel Gratin mit Bärlauch

Bärlauch-Spätzle

Zutaten:

4 Eier
400 gr Mehl
Ca. 250 ml lauwarmes Wasser
1 Tl. Salz
20 gr. frischen Bärlauch
2 ltr. Wasser leicht gesalzen

Zubereitung:

Den frischen Bärlauch waschen und trocken tupfen. Mit dem Pürierstab zerkleinern.

Das Mehl, die Eier und das Salz in eine Schüssel geben. Nach und nach unter Rühren das lauwarme Wasser zugeben bis der Teig schwerreißend vom Löffel fällt. Jetzt den Bärlauch zugeben. Je mehr Bärlauch desto grüner und geschmacklich intensiver wird der Spätzleteig Den Teig mindestens 30 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit das leicht gesalzene Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen.

Den Teig in die Spätzlepresse füllen und in das leicht simmernde Wasser drücken. Wenn die Spätzle oben schwimmen rausnehmen und warm stellen.

Landfrauen-Tipp: Die Bärlauchspätzle schmecken sowohl zu Fleischgerichten als auch mit einer Käse-oder Tomatensoße. Sehen aber immer super aus.

Bärlauchsuppe

Zutaten:

50 gr Butter
60 gr Mehl
1 Liter Gemüsebrühe
100 ml Sahne
Je nach Geschmack eine Handvoll Bärlauch

Zubereitung:

Den Butter in einem Topf zergehen lassen. Dann mit Mehl binden und mit der Gemüsebrühe ablöschen.
Die Bärlauchblätter von den Stielen entfernen und grob klein schneiden. Zur Brühe geben und mit dem Pürierstab pürieren. Aufkochen lassen zum Schluß mit Sahne verfeinern.

Landfrauentip:

Toastbrotwürfel mit Butter in einer Pfanne goldbraun anrösten und kurz vor dem servieren auf die Suppe geben.

Bärlauchsuppe

Zutaten:

50 gr Butter
60 gr Mehl
1 Liter Gemüsebrühe
100 ml Sahne
Je nach Geschmack eine Handvoll Bärlauch

Zubereitung:

Den Butter in einem Topf zergehen lassen. Dann mit Mehl binden und mit der Gemüsebrühe ablöschen.
Die Bärlauchblätter von den Stielen entfernen und grob klein schneiden. Zur Brühe geben und mit dem Pürierstab pürieren. Aufkochen lassen zum Schluß mit Sahne verfeinern.

Landfrauentip:

Toastbrotwürfen mit Butter in einer Pfanne goldbraun anrösten und kurz vor dem servieren auf die Suppe geben.

Bärlauch-Pesto (Butter)

Christa’s Bärlauch-Pesto (Butter)

Zutaten:

250gr. Butter
125ml. Rapsöl
250gr. Bärlauch
ca. 1oogr. Walnüsse gm.
etwas  Salz

Zubereitung:

Butter und Rapsöl schaumig rühren mit dem Mixer oder dem Zauberstab nach und nach den fein geschnittenen  Bärlauch zugeben und danach die Walnüsse und mit Salz abschmecken. .

Landfrauen Tip: Ein Zauberstab kann hilfrecih sein