Gerdas Hefezopf

Notwendiges Zubehör:

Backblech, Backpapier, Kuchengitter, Küchenmaschine bzw. Handrührgerät oder ganz traditionell mit der Hand einen Teig herstellen.

Zutaten

  • 50 g Butter, in Stücken, und etwas mehr zum Einfetten
  • 300 g Milch
  • ½ Würfel Hefe (20 g), zerkrümelt
  • 80 g Zucker
  • 550 g Weizenmehl Type 405 oder 550
  • 1 TL Kardamom, gemahlen
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei, verquirlt
  • 20 g Hagelzucker

Vorteig: Milch leicht Erwärmen (lauwarm), Butter, Hefe und Zucker dazugeben und verrühren. In eine große Schüssel Mehl, Salz und Kardamom geben und den Vorteig dazu geben, entweder mit der Küchenmaschine oder mit den Händen einen Teig herstellen. Wenn der Teig blasen wirft, an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig in 5 gleich große Stücke teilen und zu Strängen (ca. 55-60cm) formen. Die Stränge dann am Ende zusammendrücken und zu einem Zopf flechten. Dazu abwechselnd von links nach rechts die Stränge von außen nach innen einflechten. Bis ein Zopf entstanden ist. Die Enden zusammen drücken. Anschließend den Zopf aufs Backblech legen und zugedeckt nochmal 30 min. gehen lassen. Bevor der Zopf mit dem verquirlten Ei eingepinselt wird, den Ofen auf 1800 vorheizen. Den Zopf mit Ei bestreichen und anschließend mit Hagelzucker bestreuen. Ca. 25- 30 min. auf der zweiten Schiene von unten goldbraun backen. Anschließend auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Kleiner Tipp: Beim Backen mit Hefe ist es wichtig, dass alle Zutaten die gleiche Zimmertemperatur haben.

Gutes Gelingen!