Schweizer Rösti

Zutaten:

1000 g Kartoffel(n), festkochend
Wasser, salzig
1  Zwiebel(n)
1/2 TL Salz
2 EL Öl, pflanzlich
30 g Butter Zubereitung

Kartoffeln gründlich waschen, dann in so viel kochendes Salzwasser einlegen, dass sie gut bedeckt sind. 10 Minuten in dem sprudelnden Wasser kochen. (Kann je nach Größe der Kartoffeln abweichen). Abgießen, abschrecken und pellen. Dann auf einer Reibe mit tropfenförmigen Löchern raffeln. Die Zwiebel schälen und ganz fein hacken. Die Kartoffeln mit Zwiebel und Salz mischen. Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen, die Kartoffelmasse hineingehen und mit einem Spatel zu einem Kuchen zusammendrücken. So lange braten, bis die Unterseite knusprig braun ist. Dann die Rösti auf einen Teller gleiten lassen, wenden und auch die Unterseite braten. Auf einer vorgewärmten Platte oder in der Pfanne servieren. Rösti werden zu Zürcher Geschnetzeltem, zu feinen Ragouts, zu Kurzgebratenem hellen Fleisch oder hellen Braten gereicht. Einfach nur mit einem Spiegelei auf dem Rösti servieren oder noch mehr Zwiebeln, Kräuter, gewürfelten Schinken oder Bratenreste unter die Kartoffeln mischen. Dann ist Rösti, zusammen mit einem gemischten Salat ein eigenständiges Gericht, auch Bauernfrühstück genannt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s